FANDOM


JEIP ist eine Fantasieband, deren Rolle spielt in den 70ern und 80ern! Die Band war eine italienische Popgruppe. Die Gruppe bestand aus den zwei Paaren Jennifer Zorin und Enrico Miaco sowie Isabell Sommer und Patric Pepp und formierte sich 1975. Ihren internationalen Durchbruch schaffte sie 1975 mit dem Sieg ihres Titels I do, I do, I do, I do, I do beim Eurovision Song Contest im englischen Seebad Brighton. Ab 1975 erfreute sich JEIP einer international überwältigenden Berühmtheit, besonders in Großbritannien, sowie anderen europäischen Ländern, Australien und später auch in Lateinamerika.

Seriendaten Rollenname
Logo
Genre(s) Pop, Pop-Rock
Gründung 1975
Auflösung 1982
Gesang Isabell Sommer
Gesang Jennifer Zorin
Keyboard, Klavier, Gesang Enrico Miaco
Gittare, Gesang Patric „Paddy“ Pepp


Beziehungen unter den Bandmitgliedern Bearbeiten

Isabell Sommer und Patric Pepp lernten einander im Mai 1972 während der Aufzeichnung einer italienischen Fernsehsendung in einem römischen Fernsehstudio kennen und verlobten sich kurz darauf. Die beiden Musiker heirateten am 14. August 1973 im italienischen Rom und waren bis Juli 1979 miteinander verheiratet; die private Trennung erfolgte aber bereits im Januar 1979. Während der Ehe kamen die Kinder Olivia Pepp (geboren am 23. Februar 1977) und Florian Nils Pepp (geboren am 4. Dezember 1975) zur Welt.

Jennifer Zorin und Enrico Miaco lernten einander im Februar 1971 kennen und verlobten sich ein halbes Jahr später im August 1972, heirateten jedoch erst am 6. Oktober 1977. Im Januar 1980 wurde auch diese Ehe wieder geschieden.

Formierung zur Band (1975) Bearbeiten

I do, I do, I do, I do, I do war der Titel der ersten gemeinsamen Single, die die vier Musiker im März 1975 auf den Markt brachten. Dabei sahen sie sich aber noch immer nicht als feste Gruppe, denn alle Beteiligten waren parallel auch mit eigenen Produktionen beschäftigt. Daher hatte man sich auch keinen Namen für das gemeinsame Musik-Projekt überlegt, so dass lediglich ihre Namen Paddy & Enrico, Isabell & Jennifer auf dem Cover aufgezählt wurden. Die Single erreichte Platz 7 der kombinierten, italienischen Single- und Album-Verkaufscharts und Platz 1 in der deutschen Hitparade. Diesen verhältnismäßig großen Erfolg nahmen die vier Künstler zum Anlass, in Zukunft weitere gemeinsame Musikprojekte zu verwirklichen.

So nahmen sie unter ihrem eher improvisierten „Gruppennamen“, der zu dieser Zeit auch immer wieder geringfügig verändert wurde, das erste gemeinsame Album Lay All Your Love On Me auf, dessen erste Single I do, I do, I do, I do, I do im März 1975 erschien. Dessen Erfolg war für die Vier eine positive Überraschung.

Im Mai 1975 dachten sie über einen Gruppennamen nach, wie z. B.: PIEP oder IPJE, die aus ihren Vornamen zusammen setzten. Doch nach gereiften Überlegungen und Ideen, entstand dieser Gruppenname: JEIP (Jennifer & Enrico und Isabell & Patric).

Als dritte Single aus dem gleichnamigen Album erschien Lay All Your Love On Me im Oktober 1975. Es platzierte sich in Deutschland, Schweden, Italien und Schweiz auf Platz 1 und wurde 70 Millionen Mal verkauft. Das erste Album Lay All Your Love On Me erschien am 17. Dezember 1975 und wurde 90 Millonen Mal weltweit verkauft. Es enthält 11 Songs, davon 3 Singels.

Erste Erfolge, Rückschläge und Rückkehr in die Charts (1976–1977) Bearbeiten

Bereits am 02. Januar 1976 begannen die vier Künstler mit den Aufnahmen für ihr zweites Album. Zur selben Zeit wurden sie erneut für den italienischen Vorentscheid zum nächsten Eurovision Song Contest eingeladen, für den sie mit ihrem Beitrag Lay All Your Love On Me aufwarteten. Mit ihrem neuen Bandnamen JEIP, der bereits im Mai 1975 beschlossen worden war, setzte sich die Gruppe im Dezember 1975 mit Lay All Your Love On Me zunächst bei den „Melodiefestivalen“ durch. Im Januar 1976 gewannen sie mit dem Song Lay All Your Love On Me den Eurovision Song Contest. Dieser Song wurde noch bekannter und war zur damaligen Zeit, der berühmteste Song der Band. JEIP war von dem Sieg zu erfreut, dass sie die Songs Bang-A-Boomerang und You Owe Me One aufnahmen.

Im Januar 1976 plante die Band eine weltweite Tour. Im Februar 1976 brachte JEIP, die erste Single des Albums heraus: You Owe Me One kam ausgekoppelt heraus. Doch der Erfolg hielt sich in Grenzen, was sie Band aus den Sofa riss und zu neuen Aufnahmen forderte für das zweite Album. Ab April 1976 begannen für Take A Chance On Me, Summer Night City, Ma Baker und Knowing Me, Knowing You die Aufnahmen. Die zweite Single Knowing Me, Knowing You war wesentlich erfolgreicher als die erste Single If It Wasn`t For The Nights und belegte Platz 1 in sieben Ländern. Miaco und Pepp wollten auch den Titelsong Me And I als Single rausbringen und taten dies auch im November 1976. Ebenfalls eine sehr erfolgreiche Single. Das zweite Album Me And I erschien am 25. November 1976 und wurde 65 Millonen Mal verkauft, jedoch mit wenigeren Erfolgen wie bei Lay All Your Love On Me. Die „Australia & UK-Tour“ fand vom Oktober 1976 bis November 1976 statt und machte die Band noch bekannter. Besonders die Songs aus Lay All Your Love On Me spielten eine große Rolle.

Vorerst im Januar, Februar und März 1977 zog sich die Band zurück, um sich für die Aufnahmen ihres dritten Albums zu witmen. Ihr Ruhm machte sie stolz. Auch ein wichtiger Grund war der, das im Februar 1977 Sommer ihr zweites Kind gebar. Im April wurde der erste Song des Jahres vollendet: Belfast. Einen Monat später folgte die erste Single des dritten Albums mit dem Namen: Sunny. Diese Single sollte auch die gute Laune der Band wiederspiegeln. JEIP einigte sich darauf, dass das Album auch den Namen Sunny tragen sollte. Im sonnigen Juni 1977 erschien die zweite Single I See The Boat On The River und war auch sehr erfolgreich, es kamen keine Misserfolge auf. In den Charts kämpfte sich JEIP erfolgreich zurück. Im Oktober gaben sich Zorin und Miaco das „Ja-Wort“ und waren schließlich verheiratet. Das dritte Album Sunny kam am 02. November 1977 heraus und erreichte in 10 Ländern Platz 1.

Weitere Erfolge und „große Tournen“ (1978) Bearbeiten

Da 1977 JAIP keine Tournen und wenige Auftritte machten, wollten die Vier nun mit Auftritten auf großen Bühnen in der Welt sich und die Songs presentieren. Die geplanten Aufnahmen für das vierte Album Hasta Mañana kamen dabei nicht in das Vergessen. Die erste Touren in den USA, Australien und Kanada fanden im Januar 1978 statt. Mit ihren Songs Me And I und Sunny landenten die auf Platz 1 in den Charts der Länder. Im Februar entstand die Songs Gimme! Gimme! Gimme! und Waterloo bei einer „Germany-Tour“ in Berlin, Hamburg und Köln. Zu Hause in Italien wollten sie nicht die beiden Songs als Singles herausbringen, da sie sich keine Erfolge versprachen. Im März 1978 nach vielen Proben und Aufnahmen entstand der Song Hasta Mañana und wurde im August 1978 ausgekoppelt mit der B-Seite Move On. Einen Monat danach erschien die zweite Single des Albums: Eternal Flame, die aber nicht so erfolgreich war wie die anderen vorher und die Band machte sich Gedanken um die Zukunft machte. Mit 9 Songs erschien das Album Hasta Mañana am 23. November 1978.

Private Krisen und letzte große Erfolge (1979-1980) Bearbeiten

Schon im Dezember 1978 bröckelte die Ehe zwischen Sommer und Pepp. Schließlich im Januar 1979 zog Sommer mit den zwei Kindern in der Villa auf der italienischen Insel Procida aus. Sie lebten sich auseinander, da Sommer die Band JEIP wichtig war und Pepp das Familienleben. Beide hatten ihre Scheidung beantragt. Was ungewöhlich für die Band war, das die Band das erste Halbjahr bis Juni 1979 nicht einen Single herausbrachte und auch keine Aufnahmen von Songs abgeschloßen wurde. Viele Fans vermissten regelrecht die Musik der Band, so der Manager. Trotz der Trennung von Sommer und Pepp sollten nicht die Erfolge und Songs der Band JEIP leiden. Zorin und Miaco bedauerten die Trennung der Beiden sehr, doch die Band ging weiter und im Mai 1979 begannen die ersten Aufnahmen des Jahres für Don`t Believe Me This Way, Dancing In The City und Does Your Mother Know. Sommer zog seit dem März 1979 mehr aus der Band zurück, was Änderungen in den Songs bewirkten. Anfang Juli 1979 erfolgte die Scheidung von Sommer und Pepp. Im September 1979 erscheinte nach vielen und lahmen Aufnahmen die erste Single des Jahres Don`t Believe Me This Way und sorgte für Gesprächsstoff bei den Fans und den Medien, da dieser Song und die B-Seite I Love, To Love alleine von Zorin gesungen wurden, nun nicht, wie gewohnt mit Sommer. Jeglich kamen „Back-Round-Stimmen“ von zwei Frauen Tessa Burg und Sonja Pickel beim Song Don`t Believe Me This Way hinzu. Für Pepp und Miaco war es schwer, ohne Sommer arbeiten zu sollen. Doch Sommer stieg auf keinen Preis aus. Trotz einer gescheierten Ehe blieb der Erfolg der Band weiterhin da und die Single Don`t Believe Me This Way landete in Deutschland, Schweiz, Schweden und USA auf Platz 1 und verkaufte sich 3 Millonen Mal. Auch in der zweiten Single Dancing In The City übernahm alleine Zorin alleine das Singen und so fingen die kleinen Lücken in der Band an zu lodern. Miaco und Pepp wollten es vermeiden, dass sich durch die Trennung, der Stiel änderte und wie es typisch war, wurde auch das fünfte Album der Band nach einer Single benannt und diese war: Dancing In The City. Mit den Aufnahmen für vier Songs, wie z. B.: Stay For Good Friends Time für das Album wurde im Oktober 1979 begonnen.

Vier Monate nach der Scheidung von Sommer und Pepp, trennten sich auch Zorin und Miaco im November 1979 schließlich. Ein weiterer Schlag und ein großes Loch für die Band JEIP, die einst auf zwei glücklichen Paaren bestanden. Auch die Beiden beantragten sofort die Scheidung. Als Erfolgsband JEIP, wollten sie weitermachen, auch wen die Zusammenarbeit schwieriger wurde. Ende November 1979 erschien die dritte Single Stay For Good Friends Time. Eine besondere Single, denn hauptsächlich sang Pepp und die hinteren Stimmen lieferten Sommer und Zorin. Eine Änderung, die auch die Fans bemerkten und darüber sprachen. In den Medien war JEIP als „Liebes-Aus-Gruppe“ bezeichnet wurden und viele sahen schon die Trennung der Band. Trotz eines schweren Jahres, kam im Dezember 1979 das fünfte Album Dancing In The City heraus und war sehr erfolgreich mit 400.000 verkauften Exemplaren. Sommer blieb nurnoch wegen JEIP in Zusammenarbeit mit Ex-Ehemann Pepp, auch wenn es schwer fiel.

Nun erfolgte die Scheidung zwischen Zorin und Miaco im Januar 1980, ein schlechter Start in das neue Jahr. JEIP war das Geld und der Erfolg einfach sehr wichtig und so blieben sie auch als getrennte Paare in Zusammenarbeit, als eine Popgruppe: JEIP, die immer wieder für große Welthits in den Charts vieler Länder sorgte. Da durch die Trennugen im letzten Jahr 1979, wenig Tourneen, wie auch in 1977 wenig waren, gab es eine große „Winter-Tour“ durch ganz Europa im Januar 1980 und die Band zeigte sich, trotz gescheierten Beziehungen als eine gute und fröhliche Band. Dies gefiel den Fans und sie glaubten an eine langes Zusammenarbeiten der Vier, auch wenn sie zwei ehemalige Ehepaare geschieden sind. Zu Hause auf der kleinen, italienischen Insel Procida und in Rom begannen die Aufnahmen im Februar 1980 für die neuen Songs Andante, Andante und Soldiers. Kleine Auftritte auf Bühnen wurden in Italien und Deutschland hauptsächlich durchgeführt, auch in der Schweiz ab und zu. Im Mai 1980 erschien die Single Soldiers und war ein voller Erfolg für die Band mit 7 Millionen verkauften Exemplaren, auch weil A View To A Kill auf der B-Seite enthalten ist. Ebenfalls im Mai 1980 kam die Single The Living Daylights heraus und war ein Welthit, ein totaler Kassenschlager. So ein Erfolg, hielt angeblich nach Meinungen von Fans und Medien, JEIP zusammen. Jedoch sangen nur in dem Song Pepp und Miaco, damit erschufen sie einen veränderten „JEIP-Stiel“. Sommer und Zorin störte es nicht. Weitere Aufnahmen für 7 Songs begannen im Juni 1980, in allen Songs aus dessen Aufnahmen performten und sangen alle Bandmitglieder zur Freude der Fans gemeinsam. SOS und Money, Money, Money erschienen als Singles im Dezember 1980, jedoch verzichtete JAIP darauf die Songs Head Over Heels und The Piper auf das Album The Living Daylights zu setzen, welches Ende November 1980 erschien. Es konnte auch an die letzten Erfolge der Band gut anknüpfen. Manche Songs hatten einen ernsten und traurigen Klang, ein Idee von Pepp und Miaco.

Fehlende Erfolge und das schnelle Ende der Band (1981-1982) Bearbeiten

Trotz der großen Erfolge der letzten Jahre, wurde sie Zusammenarbeit der Band nach der Trennung von Sommer und Pepp im Januar 1979 immer schwieriger. JEIP setzte darauf Anfang Februar 1981 darauf, viele Aufnahmen von Songs wie Our Last Summer, One Of Us, The Winner Takes It All, When All Is Said And Done und One Night In Bangkok zu starten. Jedoch sie zu veröffentlichen kam nicht in Frage für JEIP. So blieben auch neue Singles aus, da JEIP ein großes Album veröffentichen wollte, mit dem Gedanke einer Trennung der Band. In 1981 gab es nur zwei Live-Auftritte, einmal in Bern (Schweiz) und in der Heimatstadt Rom in Italien. Besonders die Hits aus den alten, fröhlichen und erfolgreichen Alben Lay All Your Love On Me, Hasta Mañana und The Living Daylights spielten eine große Rollen in den zwei Auftritten. Man sah der Band an, das sie eher für sich waren und nicht mehr als gemeinsame Pop-Gruppe. Eher waren sie wie „Solo-Sänger“, die zusammen sangen.

Eine besondere Überraschung besiegelte auch möglicherweise das schnelle Ende der Band: Im Juli 1981 liierten sich Isabell Sommer und Enrico Miaco. Ein neues Paar in der Band JEIP. Dies traff Jennifer Zorin und Patric Pepp mitten ins Herz. Damals, als es JEIP noch gab, machten sich Sommer und Miaco untereinander aus, dass sie nach der Band gemeinsam zusammen singen werden und Songs herausbringen wollen. Immer wieder kamen Gerüchte auf, ob die Band sich trennen würde, doch der Manager machte im September 1981 klar: „Auch wenn es zwei Scheidungen gab und nun Isabell & Enrico zusammen sind, gibt es keinen Grund dafür, dass sich die Band trennt!“

Und so begann die Band JEIP, nachdem die Aufnahmen für sieben Songs (zwischen Januar und September 1981) beendet wurde, sich für die letzten Aufnahmen, für fleißige 10 Songs in Beziehungkrisen, zu treffen. So entstanden Songs wie Elaine, Take My Breath Away, I`ve Been Waiting For You, The Day Before You Came oder auch Let It Be. Diese Aufnahmen, der Songs zogen sich bis zum April 1982 hin. Sommer und Miaco heirateten am 17. April 1982. In 1981 brachten JAIP nicht einen einzigsten neuen Song heraus, was sie Fans enttäuschen lies. Nur für die Aufnahmen kamen JAIP zusammen, sonst waren sie getrennt, bis auf die Verlobten Sommer und Miaco. Im Mai 1982 erschienen die letzten Singles der Band: One Of Us, The Winner Takes It All, When All Is Said And Done, Elaine, One Night In Bangkok, Let It Be, The Spy Who Loved Me und Take My Breath Away. Die gewohnten Erfolge blieben aus. Nur One Of Us und One Night In Bangkok schafften es als letztes auf Platz 1 in Deutschland, Schweden, USA, Schweiz und Italien. Die Fans atmenten wieder auf, jedoch ahnten sie von der baldigen Trennung nicht.

Im Juli 1982 erschien als siebste und letzte Album One Of Us mit sensationellen 17 Songs. Heute wird es auch als Abschieds-Album genannt. Die großen Erfolge mit den 17 Songs blieben jedoch aus und für JAIP fehlte einfach die Luft, weiter zusammen zu arbeiten. Die Diverenzen in der Band waren zu groß.

Als die LP im Juli 1982 auf den Markt kam, waren viele Käufer überrascht. Mit diesem Album hatte JAIP ihren Musikstil (relativ) deutlich weiter entwickelt. Die siebzehn Stücke dieses Albums klingen schwermütig, kalt, verlassen und oft „düster“, die Texte sind tiefgründig, erzählen von Abschiedsschmerz und Kriegsangst. Selbst die Lieder mit fröhlicheren Elementen hatten einen melancholischen Unterton. Kein einziges Lied auf dem Album wurde von Sommer und Zorin durchgängig gemeinsam gesungen, lediglich im Refrain der Lieder sind beide zu hören.

Ihren einzigsten und letzten Auftritt hatten JAIP am 17. August 1982 in einer italienischen Musikshow La musica al suo meglio. Sie sangen nur 5 Songs, besonders die Traurigsten bevorzugten sie wie: The Winner Takes It All. Mit weitem Abstand, bis auf Sommer und Miaco, stande die Popgruppe weit auseinander. Im Interview kündigten die Künstler für die Gruppe „eine Pause“ an, was rückblickend jedoch als die Trennung der Band angesehen werden kann. Denn danach gingen Zorin und Pepp ihre eigenen Wege. Sommer und Miaco machten nun gemeinsam Musik. Sie hatten seitdem nur noch anlässlich einer Geburtstagsfeier in privatem Rahmen einen gemeinsamen Auftritt als JEIP. Offiziell wurde die Band jedoch nie aufgelöst.

Seiten in der Kategorie „JEIP“

Diese Kategorie enthält folgende Seite:

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.